Adventskranz und Weihnachtskranz: Deko & DIY Ideen

Adventskranz und Weihnachtskranz: Deko & DIY Ideen

Ideen für deinen Adventskranz: Modern oder lieber klassisch?

Wenn wir an einen klassischen Adventskranz denken, wie sieht er aus? Ein Ring aus Tannengrün, echte Zimtstangen, Sterne und dicke rote Kerzen. Ja, so kennen und lieben wir ihn seit unserer Kindheit. Heute gibt es glücklicherweise Adventskränze, die wirklich jeder Mensch zu schätzen weiß, da sie zu den unterschiedlichsten Stilen passen. Es gibt keinen Adventskranz, den du dir nicht vorstellen kannst. Ein moderner Adventskranz kann aus einzelnen Betonzahlen bestehen, ein Boho-Kranz besteht aus Trockenblumen, ein rustikales Stück besteht aus einem Holztablett. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir wollen uns heute auf eine gesunde Mischung aus Tradition und Moderne konzentrieren und geben euch Tipps für einen gelungenen weihnachtlichen Adventskranz, den ihr günstig selbst gestalten, pimpen oder kaufen könnt.

Jetzt einen Adventskranz kaufen:

  1. 40 Weiße Rosen (40cm)
    40 Weiße Rosen (40cm)
    44,95 €
  2. Rote Rosen mit Schleierkraut - Premium-Rosen (60cm)
    Rote Rosen mit Schleierkraut - Premium-Rosen (60cm)
    49,95 €
  3. Weiße Rosen mit Schleierkraut - Premium-Rosen (60cm)
    Weiße Rosen mit Schleierkraut - Premium-Rosen (60cm)
    49,95 €
  4. Rosen auswählbar
    20, 25, 30, 40, 50, 60, 70, 75, 80, 90, 100 Rote Premium-Rosen Red Naomi (60cm)
    Ab 43,80 €

DIY: Adventskranz selber machen

Unser DIY-Adventskranz ist ein winterliches Highlight für jeden Esstisch oder dein Sideboard und besteht zu teilen aus Naturmaterialien und kleiner Weihnachtsdeko, die sich in jedem Haushalt finden oder auch sehr schnell dazukaufen lässt. Los geht’s:

Du brauchst folgende Materialen:

Ein Deko-Tablett Länglich oder rund, das ist ganz dir überlassen. Auch das Material kannst du ganz nach deinem Geschmack wählen.
Tannenzweige Raus in die Natur und die Schere nicht vergessen!
Eukalyptuszweige Optional, so wird dein Adventskranz etwas moderner.
Vier Kerzen Ob ein Adventskranz mit Teelichtern oder Stumpenkerzen. Du hast die Qual der Wahl.
Deko-Artikel Zum Beispiel Weihnachtskugeln, Zimtstangen, Tannenzapfen oder Beeren. Nimm einfach das, was dir gefällt.
Eine Schere Am besten eine Rosenschere.

Das DIY für unseren Adventskranz ist selbsterklärend und kinderleicht. Auch wenn du kein Bastelhase bist, kannst du dir einen individuellen Adventskranz binden. Um sich etwas vom klassischen Adventskranz zu lösen, greifen wir auf ein Tablett zurück.

So einfach bastelst du dir deinen eigenen Adventskranz:

  1. Das Tablett bildet die Basis für deinen Adventskranz. Wähle vorab zur Größe passende Kerzen.
  2. Platziere nun die Kerzen und lege das Tannengrün drumherum. Schneide es dir bei Bedarf in kleinere Zweige.
  3. Um den klassischen Look aufzulockern, legen wir Eukalyptus dazu. Wunderschön, das musst du ausprobieren!
  4. Nun gestalte dein weihnachtliches Tablett mit kleinen Kugeln, Engeln und was dir noch so gefällt. Vorteil: Der DIY-Adventskranz ist nachhaltig und günstig, denn das Tablett und die Deko-Artikel kannst du jedes Jahr wiederverwenden.

Wer hat den Adventskranz erfunden?

Meist von Ende November bis zum Heiligen Abend finden wir den traditionellen Adventskranz bestehend aus Tannengrün, vier Kerzen, Christbaumkugeln und Zimtstangen in fast allen Wohnzimmern in ganz Deutschland vor. Aber hast du dich schon einmal gefragt, wo diese Tradition ihren Ursprung hat?

Dann mal aufgepasst: Im Jahr 1839 baute der Theologe, Pfarrer und Erzieher Johann Hinnrich aus einem Wagenrad einen Adventskranz mit roten Kerzen für jeden Tag und weißen Kerzen für die Adventssonntage. Mit diesem ersten Adventskranz konnte Pfarrer Hinnrich Kindern erklären, wie lange es noch bis zum Weihnachtsabend dauert. Ein Adventskranz ist also eine Art Kalender, der uns auf Weihnachten vorbereitet.

Türkranz zu Weihnachten

Kommen wir zum kleinen Bruder des Adventskranzes: Den Türkranz. Im englischsprachigen Raum schon längst angekommen, gehört die Türdeko zu Weihnachten auch bei uns immer mehr zum winterlichen Bild. 

Ein klassischer Türkranz hängt meist an einem schönen dicken Seidenband, ist weihnachtlich dekoriert und on top besitzt er eine kleine LED-Lichterkette. Am liebsten mit Timer-Funktion!

So kann der Weihnachtstürkranz abends gemütlich vor sich hin leuchten und deine Gäste festlich begrüßen. Wir lieben diesen Look! Einen Türkranz kannst du easy aus einem Ring mit Tannengrün selbst gestalten oder bestellen. Zudem hat er großartige Vorteile:

  • Atmosphäre: Ein dekorativer Türkranz verleiht der Eingangstür eine festliche Atmosphäre und sorgt für einladende und warme Stimmung.
  • Ästhetik: Er dient als attraktiver Blickfang und verschönert das Erscheinungsbild des Hauses.
  • Tradition: Ein Türkranz kann traditionelle Werte symbolisieren und eine festliche Tradition für die Feiertage widerspiegeln. Das kann ein Gefühl von Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit schaffen.
  • Gastfreundschaft: Er kann als Zeichen der Gastfreundschaft dienen und Besuchern ein herzliches Willkommen bieten, insbesondere während der Weihnachtszeit und der Feiertage.
  • Festliche Stimmung: Ein Türkranz zu Weihnachten verstärkt die Festtagsstimmung und verbreitet das Gefühl von Freude und Feierlichkeiten in der ganzen Nachbarschaft, was die Winterzeit umso besinnlicher macht.

Jetzt einen weihnachtlichen Türkranz bestellen!

Wie bleibt der Adventskranz oder Türkranz bis Weihnachten haltbar?

Dein Adventskranz nadelt bereits nach kurzer Zeit? Das ist ärgerlich und verdirbt die besinnliche Weihnachtsstimmung. Wir haben deshalb einige Tipps für dich zusammengestellt, mit denen du lange Freude an deinem Adventskranz hast. 

  1. Stelle deinen Adventskranz nicht direkt an oder auf die Heizung. Auch ein Plätzchen direkt am Kamin ist nicht optimal, da die Hitze die kleinen Ästchen und Nadeln austrocknet. Stelle deinen Adventskranz stattdessen auf einen Tisch oder ein schönes Sideboard abseits der Wärmequellen.
  2. Versorge deinen Adventskranz regelmäßig mit Feuchtigkeit. Dafür kannst du ihn einfach mit einer Sprühflasche einnebeln. Wenn du magst, kannst du den Kranz auch einfach nachts auf deinen Balkon oder die Terrasse stellen - da bekommt er auch die nötige Feuchtigkeit ab.
  3. Sprühe deinen Kranz niemals mit Haarspray ein, um Nadeln, Blätter und Co. zu fixieren. Haarspray ist leicht entzündlich und hat deshalb nichts an deinem Adventskranz zu suchen. Insbesondere bei einem Adventskranz aus Trockenblumen solltest du beim Brennen der Kerzen immer in der Nähe sein.

Pflege des Türkranzes: Wenn du dich fragst, wie sich dein Türkranz draußen in der Vorweihnachtszeit macht - keine Sorge, durch die Feuchtigkeit sollte er vier Wochen problemlos frisch aussehen, sodass du dich auch zu Weihnachten an dem Kranz erfreuen kannst.

Das könnte dich auch interessieren:

Deko-Ideen zu Weihnachten: Weihnachtliche Tischdeko Deko-Ideen zu Weihnachten: Weihnachtliche Tischdeko


Deko-Ideen zu Weihnachten

Wer Familie zum Weihnachtsfest einlädt, findet in diesem Blog-Beitrag tolle Ideen für eine festliche Tischdeko. Jetzt lesen und entdecken!

Amaryllis: Dekotipps und Herkunft Amaryllis: Dekotipps und Herkunft


Amaryllis: Dekotipps und Herkunft

Mit ihren sternförmigen Blüten begeistert die Amaryllis im Winter. In diesem Blog-Beitrag erfährst du alle Infos rund um die festliche Blume. Außerdem verraten wir dir tolle Dekotipps.

Blumen als Geschenk zu Weihnachten Blumen als Geschenk zu Weihnachten


Blumen als Geschenk zu Weihnachten

Wer an den Feiertagen nicht bei seinen Liebsten ist, kann sich ihnen dennoch nahe fühlen. In diesem Blog-Beitrag erklären wir dir, warum Blumen ein tolles Weihnachtsgeschenk sind.

Alters-Überprüfung
Du musst 18 Jahre oder älter sein, um dieses Produkt kaufen zu können.
Geburtsdatum